Kraftorte im Badwald - Wanderung mit Wolfgang Blum

Schlangenbad, das jahrhundertelang beliebter Aufenthaltsort von Kaisern, Königen und Konkubinen war, wird ringsum von Wald umschlossen. Einige ausgewählte Punkte im Forst gelten als Kraftorte. Zu diesen begleitet der Rheingauer Gästeführer Wanderer am Pfingstmontag (1. Juni), dem Deutschen Mühlentag.

Die Tour führt von der Touristinfo zunächst hinauf zum Pavillon am Musensitz und dann im Wald hinüber zum Ortsteil Bärstadt. Dort steht in der Dorfmitte eine Tanzlinde, der Platz lädt zur Rast ein. Auf dem Rückweg schlendern die Wanderer in einem weiten Bogen zur Wambacher Mühle im Wallufbachtal. Hier erinnert Blum an die Wasserkraft, die in den Mühlen genutzt wurde. Danach begleiten die Teilnehmer den Mühlenweg parallel zur Bäderstraße bis zur Evangelischen Kirche und zurück zum Thermalbad.

Start ist um 14 Uhr an der Tourist-Info in Schlangenbad (Rheingauer Straße 18). Die Wanderung dauert inklusive kurzer Pausen dreieinhalb Stunden, sie endet gegen 17.30 Uhr am Ausgangspunkt. Wer mitgehen will, braucht Kondition für 7,5 Kilometer Wegstrecke sowie 240 Höhenmeter im Aufstieg. Proviant und Getränke für unterwegs sind mitzubringen. Die Teilnahme kostet 6 Euro pro Person, mit Kurkarte 5 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Tour findet bei jedem Wetter statt.

Mehr Informationen über Staatsbad Schlangenbad GmbH,

Rheingauer Str. 18, 65388 Schlangenbad,

Telefon 06129 – 48 50,

www.der-Ort-mit-Zeit.de, Mail: staatsbad@schlangenbad.de

Beginn:  01. 06. 2020, 14:00 Uhr

Veranstalter: Staatsbad Schlangenbad GmbH

Ort:  Tourist-Info Schlangenbad